Seite ausdrucken print page

Krieg ist kein Kinderspiel

Veranstaltungsreihe über die Ursachen und Folgen des weltweiten Kriegsgeschehens, 2000-2003

Unter dem Titel "Krieg ist kein Kinder-Spiel" hat die CulturCooperation eine Ausstellung und Veranstaltungsreihe initiiert, deren Ziel es war, die Öffentlichkeit für die Ursachen und langfristigen Folgen von Krieg und Gewalt zu sensibilisieren und für alternative Methoden der Konfliktprävention und gewaltfreien Konfliktbewältigung zu werben.

Veranstaltung - eventDas Projekt bestand aus drei Teilen: Einer Ausstellung, einem öffentlichen Begleitprogramm und einem Kinder- und Jugendprogramm, die unmittelbar miteinander verknüpft waren.

In Mittelpunkt stand die Ausstellung "Ich hab’ den Krieg gezeichnet", mit Kinderzeichnungen aus der ganzen Welt, in denen Kinder und Jugendliche ihre Erlebnisse im Krieg dargestellt haben. Die Bilder stammen aus der Sammlung von Françoise und Alfred Brauner aus Paris. Aus Teilen dieser Sammlung hat die CulturCooperation eine Ausstellung konzipiert, die bereits mit großer öffentlicher Resonanz in über 150 Städten im In- und Ausland gezeigt wurde. Diese Ausstellung sollte dazu dienen, in der Öffentlichkeit und den Medien Interesse an dem Thema zu wecken.

Parallel zu der Ausstellung wurde ein breites politisches und kulturelles Begleitprogramm mit Vorträgen, Podiumsdiskussionen, Lesungen und Filmreihen angeboten, in dem verschiedene Aspekte des Thema aufgegriffen und vertieft wurden.

Der dritte Baustein, der einen Schwerpunkt des Projekts bildete, war das Kinder- und Jugendprogramm, das mit spezifischen und altersgerechten Angeboten, auch Kindern und Jugendlichen einen Zugang zu diesem schwierigen Thema eröffnen sollte. Um möglichst viele Kinder- und Jugendliche zu erreichen wurden in enger Kooperation mit Schulen verschiedene Angebote (Lesungen, Kindertheateraufführungen, Workshops) gemacht.

Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit lokalen NRO als landesweites Kooperationsprojekt in jeweils 10 Städten in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Berlin-Brandenburg durchgeführt. Über 80 000 Besucher haben an den Veranstaltungen teilgenommen.

weitere Informationen

pdf-logoEine Auswertung zu dem Projekt finden Sie hier:
Krieg ist kein Kinderspiel - Auswertung.pdf