Seite ausdrucken print page

CHAT - Jugendtanzprojekt

CHAT steht für Cartagena - Hamburg - Angers - Tanz. Es sind die Namen der Städte, aus denen jugendliche Tänzerinnen und Tänzer im Oktober in Hamburg gemeinsam an einem vierwöchigen Workshop teilnahmen.

chatIm Mittelpunkt steht die Auseinander-setzung mit den unterschiedlichen kulturellen Identitäten. Obwohl sich die Erfahrungen und Biografien der Jugendlichen stark unterscheiden, vereint sie die gemeinsame Lust am Tanz; die universelle Sprache des Körpers.

Unter der Leitung der Tänzer und Choreographen Alvaro Restrepo vom Colegio del Cuerpo in Cartagena und Marie-France Delieuvin vom Centre National de Danse Contemporain in Angers erarbeiteten 18 kolumbianische, 14 französische und 13 Hamburger Tänzer gemeinsam eine professionelle Tanz-Performance. Als Vorlage für die Produktion wählte Alvaro Restrepo eine Passage aus dem Roman „The Famished Road" des nigerianischen Schriftstellers Ben Okri. Die Performance war vom 31. Oktober bis zum 3. November 2002 in K6 zu sehen.

chatParallel zu den täglichen Proben für die Tanz-Performance hat die CulturCooperation für die beteiligten Jugendlichen ein umfangreiches Austausch- und Begegnungsprogramm geplant. Im Mittelpunkt standen dabei Begegnungen, Workshops und Diskussionen mit Hamburger Jugendlichen. Damit sich möglichst viele Jugendliche an dem interkulturellen Austausch beteiligen konnten, wurde das Programm in enger Zusammenarbeit mit Schulen und Jugendeinrichtungen organisiert.